Landesjugendfeuerwehrtag in Oberstdorf

Geschrieben von Robert Saumweber

ljfwtDie Jugendfeuerwehren Schiltberg und Mering nahmen vom 30. Mai bis 01. Juni am Landesjugendfeuerwehrtag in Oberstdorf teil. Hierzu fuhren die beiden Jugendgruppen  aus dem Landkreis Aichach-Friedberg, begleitet von ihren Jugendwarten und –betreuern, sowie Kreisjugendfeuerwehrwart Magnus Hammerl und seinem Stellvertreter Robert Saumweber, in den frühen Morgenstunden los und wanderten noch vor der Mittagspause durch die Breitachklamm. Glücklicherweise nieselte es zu dieser Zeit nur leicht, so dass die Teilnehmer fast trockenen Fußes durch die Klamm wandern konnten.


Anschließend wurde dann das Quartier in der Turnhalle der Mittelschule Oberstdorf bezogen. Eigentlich war ein großes Zeltlager mit mehr als 1000 Teilnehmern geplant. Dies wurde jedoch wenige Tage vor Veranstaltungsbeginn auf Grund des schlechten Wetters in die Turnhallen verlegt. Die Teilnehmer freuten sich über ihre trockene  und dank Feldbetten auch bequeme Unterkunft, auch wenn dies zur Folge hatte, dass man sich das Nachtquartier mit mehreren hundert Personen teilen musste.
Nach dem Abendessen ging es in einem gemeinsamen Festumzug von der Unterkunft in das Oberstdorf-Haus, bei dem die Big Band der Bundeswehr ein zweistündiges Konzert im Anschluss an die Begrüßungsreden gab. Dieses Konzert, bei dem Lieder verschiedenster Musikstile gespielt wurden, kam bei allen Beteiligten sehr gut an. Die Stimmung war überwältigend.  Zum Abschluss des Abends gab es dann auch noch ein großes Feuerwerk, dass so manche Silvesterfeier übertreffen könnte.
Auch am Freitag regnete es ohne Unterlass. Deshalb entschieden sich unsere beiden Jugendfeuerwehren zu einem Badeausflug in die Therme Sonthofen. Während die Mitglieder aus Schiltberg im Anschluss an den Badeausflug auf das Nebelhorn fuhren, besichtigten die Teilnehmer aus Mering die Schattenbergschanze in der Erdinger Arena. Abends ging es dann gemeinsam in das Eissportzentrum Oberstdorf. Auch hier verbreiteten alle Teilnehmer eine beeindruckende Stimmung. Die Jugendlichen bekamen zudem die Chance, sich aktiv beim Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen zu beteiligen.
Nach einer ruhigen aber kurzen Nacht hieß es dann am Samstag bereits wieder abbauen. Auch der Weltrekordversuch im Schlauchflechten und die Blaulichtmeile mussten auf Grund des anhaltend schlechten Wetters abgesagt werden. Die Teilnehmer verbrachten noch einen gemütlichen Vormittag in Oberstdorf oder auf dem Nebelhorn und trafen sich Mittags zur gemeinsamen Abschiedsfeier im Oberstdorf-Haus, ehe sie die Heimreise in die verschiedensten Regionen Bayerns und der umliegenden Bezirke antraten.
Es war ein sehr ereignisreicher und schöner Ausflug, auch wenn das Wetter leider nicht mitspielte. Trotzdem möchten sich alle Beteiligten des Landkreises Aichach-Friedberg bei den Organisatoren für diese gelungene Veranstaltung bedanken und kommen auch gerne wieder nach Oberstdorf.

 Mehr Bilder in der Galerie

 

 

Copyright 2011 Landesjugendfeuerwehrtag in Oberstdorf. All Rights Reserved.
Joomla theme